Die Geschichte

Die Geschichte unserer Kongregation

Von 1849 bis heute

1849 gründete Elisabeth Eppinger, Mutter Alfons Maria, in ihrer Heimatgemeinde Bad Niederbronn im Elsass, unsere Ordensgemeinschaft, die « Schwestern vom Göttlichen Erlöser ».

Von Anfang an galt ihre Sorge vor allem den Armen, Kranken und Benachteiligten. Durch ihre Zuwendung zu denen, die ihre Hilfe brauchen, soll Gottes barmherzige Liebe erfahrbar werden. « Niederbronner Schwestern » leben und arbeiten heute in Europa, Afrika, Indien und Südamerika.

« De Fontibus Salvatoris » (Aus den Quellen des Erlösers)

Dieser Wahlspruch unserer Kongregation weist hin auf Jesus Christus, den Erlöser. Durch ihn ist die grenzenlose Liebe Gottes sichtbar und erfahrbar geworden. Sie ist die Quelle aus der wir leben. Nach seinem Beispiel wollen auch wir den Menschen in seiner Ganzheit wahrnehmen, uns ihm in Ehrfurcht und Wertschätzung begegnen – unabhängig von seiner Religion und gesellschaftlichen Stellung.

Mutter Alfons Maria, Seligsprechung den 9.September 2018 !

Am 26. Januar 2018 ermächtigte Papst Franziskus, Kardinal Angelo Amato, in einer Privataudienz, das Dekret des Wunders zu veröffentlichen, das auf die Fürsprache der Dienerin Gottes Alfons Maria Eppinger geschehen ist.
Mögen viele Menschen mit uns dankbar sein und sich von der « Größe eines einfachen Lebens » berühren lassen !

Internationale Kongregation der Schwestern vom Göttlichen Erlöser

Entdecken Sie HIER die Website der Internationalen Kongregation der Schwestern vom Göttlichen Erlöser und finden Sie alle Informationen über die Gründerin, das Charisma und die Spiritualität sowie über das Leben und den Missionsdienst der Schwestern.

CONTACTEZ-NOUS

Maison d’Accueil
des Sœurs du Très-Saint-Sauveur
2, rue Principale
67110 OBERBRONN – FRANCE

  • accueil@soeurs-stsauveur.fr
  • 0033 (0)3 88 80 84 50
  • 0033 (0)3 88 80 84 70
  • /CouventOberbronn

Reservieren Sie mit Bestpreisgarantie